Top
Veränderung ist die Entdeckung, dass etwas möglich ist. (Fritz Perls)

 

Als Coach begleite ich nun seit einigen Jahren Menschen in ihren Entwicklungsprozessen, interessiere mich für ihre beruflichen wie privaten Themen. Bereits ein paar Jahre länger tue ich dasselbe in und für Organisationen und Teams. Besonders spannend finde ich die Konstellationen, in denen all diese Ebenen aufeinander treffen (und das tun sie glücklicherweise ziemlich häufig). Auf meinem Lebensweg hatte ich darüber hinaus das Privileg, viel Zeit in die Reflexion meiner Arbeit und die Entwicklung von Methoden, Tools und Theorien investieren zu können.

 

In meiner Arbeit profitiere ich von meiner Coachingausbildung (Hephaistos Coaching-Zentrum München, DBVC-zertifiziert), meiner langjährigen gemeinnützigen Tätigkeit beim RKW Kompetenzzentrum und sicher auch noch ein wenig von meinem Studium der Soziologie, Pädagogik, Betriebswirtschaftslehre und des Arbeitsrechts (Georg-August-Universität Göttingen, abgeschlossen als Diplom-Sozialwirt).

 

Getragen werden diese Prozesse aber vor allem von meinem unbestechlichen und zugewandten Interesse an meinem Gegenüber, meiner Neugier, was das Problem  eigentlich zum Problem macht, und davon, dass ich glücklicherweise meist dann ruhiger und präsenter werde, wenn es „ da draußen hoch her“ geht.

 

Erfüllung finde ich im beruflich-professionellen Kontext dann, wenn etwas in Bewegung gerät, was vorher ungünstig unbeweglich war, wenn Menschen vollständiger werden, Teams eine für sie passende Zusammenarbeit gestalten und Organisationen Konflikte ertragreicher bearbeiten oder für sie sinnvolle Entscheidungen treffen können.

 

Mein Lebensmittelpunkt ist nach einigen Jahren, die ich in Frankfurt/ Main verbracht habe, nun der beschaulichere und sehr grüne Harz. Dort lebe ich mit meiner Familie wunderbare Beziehungen, für die ich sehr dankbar bin, lese, komponiere und vieles mehr.

Portrait Patrick